Urlaub auf dem Bauernhof: Alles andere als langweilig!

Urlaub auf dem Bauernhof? Das klingt für viele erst einmal unerträglich. Immerhin müssen Touristen dafür auf Meer und Sandstrand verzichten. Zudem kursiert das Gerücht, dass der Handyempfang grottenschlecht sei. Wer jedoch über seinen Schatten springt und die Fahrt mitten ins Nirgendwo wagt, wird positiv überrascht werden.

Denn Bauernhöfe bringen so einige Vorzüge mit sich: Neben den kulinarischen Highlights aus der Bauernküche und der stressfreien Idylle können Alt und Jung viel Neues entdecken. Langweilig wird es hier garantiert nicht! Wer also ausnahmsweise auf überlaufene Sandstrände und teure Flüge verzichten kann, wird den Tapetenwechsel nicht bereuen.

Urlaub auf dem Bauernhof kann vielfältig sein

Bauernhöfe bieten den großen Vorteil, dass sie bereits mitten in der Natur liegen. Damit sind Urlauber nur einen Katzensprung von den malerischen Bergen, Wäldern, Seen und Blumenwiesen entfernt. So können Touristen spontan und ohne lange Auto- oder Busfahrten Aktivitäten in der Natur unternehmen. Egal, ob es sich dabei um Spaziergänge, Mountainbike-Touren, Wanderungen, oder Kletterabenteuer handelt.

Ebenso empfehlenswert ist ein Picknick mit dem Partner, der Freundin oder der Familie auf einer Lichtung im Wald oder inmitten einer Wildblumenwiese. Auch Ruinen, Schlösser oder Wasserfälle liegen bei guter Planung nur wenige Kilometer weit entfernt. Damit sparen Sie sich nicht nur das Geld, das für die Ausflüge anfallen würde, sondern auch jede Menge Zeit. Zudem können Sie mittags leicht auf den Hof zurückkehren, um zu Mittag zu essen, bevor Sie den restlichen Tag wieder draußen in der Natur verbringen.

Bauernhöfe sind umweltfreundlich

Wer Urlaub auf dem Bauernhof macht, verkleinert ganz nebenbei seinen ökologischen Fußabdruck. Denn die Hin- und Rückfahrt erfolgt statt mit dem Flugzeug per Bus, Zug oder Auto. Durch die Nähe zur Natur können Strecken zudem bequem zu Fuß zurückgelegt werden. Doch auch Essenstechnisch sind Bauernhöfe als Unterkunft ideal für umweltbewusste Touristen. Immerhin können sich Urlauber an diesem Ort vollkommen sicher sein, dass die Lebensmittel direkt vom Hof stammen und nicht zuerst um die halbe Welt geflogen wurden.

Das gilt nicht nur für Obst und Gemüse, sondern auch für Milchprodukte wie Eier, Milch oder Käse. Und auch das Fleisch stammt, sofern es nicht ebenfalls auf dem Hof produziert wurde, mit hoher Wahrscheinlichkeit aus der Region. Zudem fallen auf Bauernhöfen die vielen Plastikverpackungen weg. Außerdem werden Sie feststellen, dass der Genuss von frischen Lebensmitteln ein unvergleichliches Geschmackserlebnis ist.

Kind Schaf Bauernhof
Innalex/shutterstock.com

Lehrreicher Urlaub auf dem Bauernhof

Auf dem Bauernhof lässt sich jede Menge Neues lernen. Doch wer jetzt an dicke Wälzer und komplizierte Knobel-Aufgaben denkt, irrt. Stattdessen erfolgt das Ganze spielerisch an allen Ecken des Bauernhofes. Sei es im eindrucksvollen Bauerngarten, wo kleine Kinder Schritt für Schritt mitverfolgen können, woher das Obst und Gemüse aus dem Supermarkt wirklich stammt oder im Stall, wo die noch warmen Hühnereier im Holzkörbchen gesammelt werden. Aber auch das Melken von Kühen, die Herstellung von Käse oder das Scheren von Schafen kann mit etwas Glück hautnah erlebt und eigenhändig probiert werden. Und vielleicht nimmt Sie der Bauer sogar mit seinem Traktor auf die Felder mit, während Ihnen die Bäuerin in der Küche den ein oder anderen Koch-Tipp mit auf den Weg gibt.

Bauernhöfe können entspannend sein

Wer sich dazu entscheidet, seinen Urlaub auf dem Bauernhof zu verbringen, tut nicht nur der Umwelt etwas zuliebe, sondern auch sich selbst. Immerhin ist die frische Landluft frei von Abgasen und stattdessen erfüllt vom Brummen der Insekten, dem Duft von gemähtem Gras und dem sanften Rauschen der Bäume. Perfekt also, um wieder einmal richtig zu entspannen. Besonders idyllisch sind Waldspaziergänge und abgelegene Bergseen. Doch auch auf der Terrasse vor dem Bauernhaus kommt man durch den traumhaften Ausblick in die Natur schnell zur Ruhe. Und sollte sich das Gerücht tatsächlich bewahrheiten, dass der Handyempfang mitten in den Bergen fürchterlich ist: Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit doch und gönnen Sie sich Ihre wohlverdiente Pause von den Verpflichtungen und dem Stress des Alltags. Denn so sollte sich Urlaub wirklich anfühlen!


Urlaub auf dem Bauernhof: Unser Fazit!

Zwar fehlen auf dem Bauernhof Strand und Meer, doch stattdessen gibt es unzählige Bergen, Seen, Blumenwiesen und Wälder, die genauso zum Entspannen oder zu abenteuerlichen Aktivitäten wie Fahrradtouren oder Wanderungen einladen. Der Unterschied? Mitten in der Natur herrscht, abgesehen vom Zwitschern der Vögel und Brummen der Insekten, angenehme Stille. Überlaufene Plätze und kilometerlange Warteschlangen gibt es hier nicht. Stattdessen haben Sie die idyllische Landschaft (fast) für sich allein.

Aber nicht nur das: In der Umgebung und auf dem Bauernhof selbst gibt es viel zu entdecken und zu lernen. Je nach Hof können Sie sogar Ihren eigenen Käse herstellen oder morgens Ihr Glas Milch selbst beschaffen. Dabei spielt das Alter der Besucher keine Rolle: Bauernhöfe faszinieren Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Und auch Mutter Erde bleibt nicht auf der Strecke.

Denn durch die saisonale und regionale Küche und die kurze Reisestrecke wird der Urlaub gleich viel umweltfreundlicher. Zudem schonen Sie aufgrund der Kilometer, die wegfallen, weil die Strecke zur Unterkunft nicht weit und die Ausflugsziele nicht länger als ein paar Gehminuten entfernt liegen, ganz nebenbei Ihren Geldbeutel. Damit spricht nichts dagegen, den nächsten Urlaub auf einem der zahlreichen Bauernhöfe in Ihrer Heimat zu verbringen. Unvergessliche Momente sind bei dieser Art von Urlaub garantiert!