Schatz, wir bekommen Nachwuchs – das zweite Kind!

die häufigste Frage die uns, nachdem wir es bekannt gegeben haben, gestellt wurde, war „War es denn geplant?“ Alle die sich jedoch schon mal mit dem Thema ’schwanger werden‘ beschäftigt haben, wissen, dass man eine Schwangerschaft alles andere als planen kann. Ich wollte weder Tests machen, wann meine fruchtbaren Tage sind, noch sonstige Mittel ausprobieren um ganz schnell schwanger zu werden. Wir wollten es einfach dem Schicksal überlassen, ob und wann es klappt.

Dennoch hatten wir dafür natürlich eine klare Antwort parat; „Wir haben es ein kleines bisschen darauf angelegt“ 😉

Nachdem die Hochzeit rum war und wir auf unserer „grandiosen“ Kreuzfahrt, viel viel Zeit hatten um über die wichtigen Dinge im Leben zu reden, war es schön zu wissen, dass auch M. den Wunsch hatte, die Familie zu vergrößern. Doch aufgrund der Hochzeit und dem finanziellen Loch in unserem Geldbeutel, hatten wir natürlich gehofft, dass es mit dem Nachwuchs bald klappt, aber eben erst zum passenden Zeitpunkt. Der für uns eigentlich erst in 6 Monaten gewesen wäre.

An dieser Stelle aber ein kleines Memo an mich selbst: Den passenden Zeitpunkt, war das mein Ernst?

Da ich ehrlich gesagt NIE einen genauen Überblick über den genauen Tag meiner nächsten Periode habe, weil ich es mir einfach NIE aufschreibe oder abspeichere, konnte ich auf die Frage der Apothekerin „wie viele Tage sind Sie denn schon über ihrer Zeit“ nicht mal ordentlich antworten. Mein Gefühl sagte mir zwar, ich hätte sie längst bekommen müssen und auch die körperlichen Anzeichen wie extremer Heißhunger waren ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl, aber ganz sicher war ich mir dennoch nicht.

Mit dem Schwangerschaftstest aus der Apotheke bewaffnet bin ich dann nach Hause, ich habe niemandem ausser meiner Mama & Seelenverwandten davon erzählt und habe voller Spannung den Test gemacht. Das übliche Prozedere, (ganz wichtig!) nur den Streifen treffen und nicht den ganzen Schwangerschaftstest und dann brav 3 Minuten warten. Ein Stich bedeutet Negativ (Nicht schwanger) und zwei Striche bedeuten Positiv (schwanger) und mein Ergebnis war:

NEGATIV!

NEGATIV?

Okay, dann hab ich mich wohl doch vom Zyklus getäuscht und alles hat sich aufgrund von Hochzeitsstress & Horror Kreuzfahrt einfach etwas verschoben. Ich habe M. vom negativen Test natürlich erzählt und ein bisschen Enttäuschung konnte ich in seinen Augen sehen. Doch hatte er wirklich gedacht, dass es soooooo schnell geht? Das Ergebnis des negativen Tests hat mich dann wieder 4-5 Tage beruhigt und dann kam wieder dieses Gefühl, dass mit meinem Körper irgendwas nicht stimmen kann.

Ich bin also wieder losgefahren und habe mir eins dieser Hightechgeräte mit elektronischer ’schwanger‘ Anzeige gekauft um ja auf Nummer sicher zu gehen. Ich habe wieder brav die Packungsanleitung befolgt, doch dieses mal hat das ganze mit dem Streifen treffen nicht so gut geklappt, oh maaaaaan! Wirklich? Test ungültig!

Also musste ich wohl oder übel NOCH MAL losfahren um mir NOCH EINEN Test zu kaufen, ist ja nicht so, dass es diese Schwangerschaftstests für umsonst gibt, aber ich wollte mich einfach zu 100% überzeugen, welche Gründe ich für die körperlichen Veränderungen ausschließen kann, schließlich war seit dem letzten Test fast 1 Woche vergangen.

Dieses mal hat mit dem Pipi machen und Streifen treffen alles geklappt und nach den 3 Minuten Wartezeit, hat dieser Test doch tatsächlich ‚Schwanger‘ angezeigt! Jetzt saß ich da, Leonie & Pino waren bei der UrOma, M. in der Arbeit und ich alleine auf dem Boden unseres Badezimmers mit all meinen Gefühlen, die ich so gerne mit jemandem geteilt hätte.

Natürlich habe ich meine Mama sofort angerufen, doch von den ersten Sätzen habe ich kaum ein Wort verstanden, weil sie einfach so schnell und so viel und mit so vielen Schluchzern geredet hat, dass ich plötzlich vor Freude einfach mitweinen musste. Dieses Gefühl, zu wissen, da wächst jetzt wieder ein wunderbares kleines Wesen in mir heran, hat mich wirklich von den Socken gehauen. Auch der Gedanke daran, wie M. auf diese Nachricht reagiert, hat mich noch mehr zum weinen gebracht.

Nach dieser Gefühlsexplosion, wollte ich natürlich sofort ins Auto steigen und zu M. in die Arbeit düsen (60km einfache Fahrt), doch als ich mich ganz kurz wieder gesammelt hatte, habe ich mir etwas viiiiel viel besseres für M. überlegt. Eine Überraschung!!!

Ich bin zum Einkaufen gedüst, habe alle Zutaten für eins seiner Lieblingsessen besorgt und auch eine meiner Lieblingsnascherein nämlich Toblerone. Wer die Verpackung kennt, kann sich bestimmt gut vorstellen, wie perfekt dieser längliche Schwangerschaftstest natürlich eingepackt in Alufolie dort hinein passt. Gesagt getan, was jedoch mit der Schokolade passiert ist, bleibt vorerst mein Geheimnis 😀

Als M. dann nichtsahnend von der Arbeit nach Hause gekommen ist und ich versucht habe am Herd mein Pokerface zu bewahren, wollte ich am liebsten auf ihn zustürmen ihn knutschen und ihm von den tollen Neuigkeiten erzählen. Als wir dann gegessen hatten und wir gemeinsam in der Küche standen, habe ich ihn gebeten, mir doch ein Stückchen von MEINER Toblerone aus der Schublade zu geben. Diesen Moment wollte ich eigentlich für die Ewigkeit mit dem Handy festhalten, doch dazu war ich irgendwie nicht mehr in der Lage. sorrynotsorry

Und da stand er nun, beim Öffnen der Toblerone Schachtel und dem komischen Inhalt. Als er den Test dann aus der Verpackung geholt hat und ihn in den Händen hielt und mir in die Augen schaute, wusste ich sofort wie groß auch seine Freude über dieses positive Ergebnis war. In diesem Fall brauchte es keine Worte, die glasigen Augen und der liebevolle Kuss auf meine Stirn, waren die schönste Reaktion auf meine „kleine“ Überraschung.

Seit diesem Tag, hat sich bei Uns schon einiges verändert, mein Start in die Schwangerschaft war aufgrund meiner schlimmen Schwangerschaftsübelkeit (Hyperemesis) bisher leider alles andere als schön, doch ich bin auf dem Weg der Besserung. Jeder Tag an dem ich mich nicht übergeben muss ist ein Geschenk und ein Zeichen für Besserung. Es werden bestimmt noch die ein oder anderen Schwangerschaftsupdates hier folgen und ich hoffe ihr hattet viel Freude beim Lesen unserer ganz persönlichen Story zu „Schatz, wir bekommen Nachwuchs“

Wenn ihr Lust habt, erzählt mir doch gerne unter meinem letzten Instagrambild, wie ihr die freudige Nachricht eurem liebsten überbracht habt. ❤️

Wir haben Leonie´s zauberhaftes Outfit von aus unserer Zusammenarbeit mit Nicki´s.com , leider konnte ich euch aufgrund meiner Zwangspause die anderen tollen Sommeroutfits dieses Jahr nicht mehr zeigen, doch ich habe unsere Lieblingsteile von il Gufo, Carrement Beau und Ralph Lauren für euch hier zusammengestellt, denn vielleicht findet ihr ja das ein oder andere tolle Teil noch im SALE.

  1. Carrement Beau Kleid Apricot in Größe 92 (aktuell reduziert)
  2. Carrement Beau Sandalen in Größe 23 (aktuell reduziert)
  3. Carrement Beau Kleid Weiß in Größe 92 (aktuell reduziert)
  4. Ralph Lauren Pullover in Größe 98
  5. adidas Sneakers SUPERSTAR in Größe 23
  6. LE BIG Tasche
  7. il Gufo T-Shirt in Größe 92 (aktuell reduziert)
  8. il Gufo Rock in Größe 92 (aktuell reduziert)

Ihr bekommt immer noch 30€ über den Instagram Voucher von nickiscom mit dem CODE: INSTA30 auf eure Bestellung ab 100€

11 thoughts on “Schatz, wir bekommen Nachwuchs – das zweite Kind!

  1. Liebe Sandra, wunderschön geschrieben!! Wie lange geht das mit deiner übelkeit? Ich bin jetzt in der 8.woche und leide auch ein wenig! Alles gute und freue mich auf den nächsten Beitrag :) Liebe Grüße Nina
    1. Hallo liebe Nina, bei mir ging es auch ab der 7. Woche los und hat sich jetzt hartnäckig bis zur 16 Woche durchgezogen. Aber es wird besser! Halte durch , leider kann man da nicht wirklich einen Ratschlag geben, ich hoffe du findest einen Weg die Zeit gut zu überstehen. Meine Geheimwaffe waren jetzt zum Ende, Karotten ;) Lg sandra
  2. Liebe Sandra, wie immer sooooo schön geschrieben! Man kann richtig rauslesen, wie sehr ihr euch beide auf diesen kleinen Minimensch freut! Bei uns hatte sich das mit der Überraschung ja leider erledigt, denn so ein Bluttest nach einer Kinderwunschbehandlung ist jetzt nicht wirklich romantisch aber die Freude und die Gefühle, als wir hörten, dass ich endlich schwanger bin, waren unbeschreiblich... Alles Liebe Natalie
    1. Hallo liebe Natalie, schön von dir hier zu lesen :) ja wir haben uns wirklich wahnsinnig gefreut und jetzt mit der Kugel ist es auch schon viel realer als noch am Anfang, da schwingt immer noch ein bisschen Angst mit. Aber schön, dass es bei Euch geklappt hat, egal wie. Alles liebe sandra
  3. Hallo liebe Sandra, super schöner Beitrag! Ich bin auch Mama von zwei Jungs. auch wenn die Schwangerschaft kein Zuckerschlecken ist habe ist es auch eine ganz besondere Zeit. Ich freue mich darauf wieder von dir zu lesen! Birgit
    1. Liebe Birgit, ich sehe es auch als ein großes Geschenk und versuche die Schwangerschaft zu genießen. Es wird von Tag zu Tag besser. Danke dir für deine Worte. Liebe Grüße und bis bald Sandra
  4. Ich freue mich sehr für euch und hoffe, dass du deine Schwangerschaft bald in vollen Zügen geniessen kannst ???? Wir befinden uns momentan auch in der Phase „wann ist der richtige Zeitpunkt für ein 2. Baby?!“ ???????????? LG Claudia
    1. Hallo liebe Claudia, ja das hoffe ich auch sehr. Aber es ist schon deutlich besser als die letzten Wochen. Meistens gibt es keinen richtigen Zeitpunkt, aber natürlich müsst ihr euch wohlfühlen. Ich drück euch die Daumen. Alles liebe sandra
  5. Vielen lieben Dank für deine Geschichte ❤️Ich wünsche mir ja wieder eine Zuckermaus und damit eine Schwester für Leonie :) Lara? Leticia ? Luna ? Linea? Leyla? Lou? Lisanne? Lina? Louisa? Lisa? Viele Grüße Stephanie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.