It´s a girl – Babyparty – ein Traum in Rosa

wie versprochen, möchte ich Euch natürlich ausführlich von meinen Vorbereitungen, der Organisation und meinen Ideen zu meiner Babyparty erzählen und euch diese wunderschönen Bilder von meiner lieben Anna natürlich nicht vorenthalten.

Bei meiner ersten Schwangerschaft mit Leonie hatte ich keine BabyParty. Ich hatte mich damals aus persönlichen Gründen dagegen entschieden, doch in dieser Schwangerschaft läuft eben so einiges anders.

Soweit ich informiert bin, ist es eigentlich Brauch, dass die Freundinnen für die werdende Mami die BabyParty (BabyShower) organisieren. Da meine Freundinnen aber alle aus den unterschiedlichsten Ecken kommen, war für mich schnell klar, so ganz nebenbei erwähnt macht es mir nämlich riesigen Spaß, dass ich dir Organisation selbst übernehme.

Ich habe mich erstmal durch Pinterest gestöbert und dann nach den passenden Shops und Dienstleistern gesucht, von denen ich mir zu 100% sicher war, dass sie meine Vorstellungen umsetzen können.

  • Für die Deko- und das Backzubehör habe ich das meiste beim Online Shop Baby Belly Party bestellt.
  • Für die Blumen hatte ich, wie an meiner Hochzeit, meine Liebe Karolina von ClassyFlowers aus München
  • Für meine Candy Bar hat meine Liebe Laura von TheBakery2go gezaubert &
  • meine Liebe Anna (Anna Fichtner Fotografie) hat alles in diesen wunderschönen Bildern festgehalten.

Die Kaffee- und Kuchentafel

Als ich meine Liste geschrieben habe, wen ich gerne an diesem Tag dabei haben möchte, stand schnell die Anzahl von 14 Frauen (inkl. Mir) fest. Erst bei der detaillierteren Planung fiel mir plötzlich auf, wie ich denn eigentlich so viele Personen an meinen Esstisch bekomme und ob mein Kaffeegeschirr- und besteck dafür überhaupt ausreicht um alles einheitlich zu dekorieren.

Ich habe damals zum Einzug in unser Haus von meiner Familie das Geschirr von Villeroy und Boch aus der Kollektion ‚New Wave‚ geschenkt bekommen und zwar in einer 2x 6er Ausführung. Somit hatte ich von allem 12 Stück und habe mir dann nur noch schnell von den Tassen, Tellern & Untertellern jeweils 2 Stück dazu gekauft.

Außerdem habe ich bei IKEA 14x die (Wein)Gläser sowie 14x die kleinen Dessert-Löffel, Gabeln & Messer besorgt. Die Vasen in denen die Blumen ihr Plätzchen gefunden haben, waren auch von Ikea (Groß & Klein), allerdings habe ich diese mit einem Edding Lack Spray weiß angesprüht.

Für die Platzsets habe ich mich für die runden rosafarbenen Sets von H&M entschieden.

Die Kerzenhalter (28cm & 21cm) sowie die passenden Kerzen habe ich bei Depot gefunden.

Die Servietten habe ich aus dem Baby Belly Party Shop und ganz einfach wie einen Fächer gefaltet und zwischen die Kuchengabel gezwickt.

Bei der Tischdecke war es nicht ganz so leicht, das ganze perfekt zu gestalten. Unser Tisch ist im ausgezogenen Zustand 2,90m lang und 1,20m breit. Somit habe ich von H&M zwei kleine Baumwolltischdecken (145×250) für drunter und eine große Leinentischdecke (145×350) für drüber gekauft. Das war für unseren Tisch die perfekte Lösung, da ich somit das dunkle Nussbaum gut unter den weißen Tischdecken verstecken konnte.

Die CandyBar

Bei der Candybar habe ich schnell gewusst, dass ich das auf keinen Fall alleine schaffen kann, da mir das Backen leider so ganz und garnicht liegt. Bei der Hochzeit letztes Jahr hat meine Laura die Gastgeschenke (Kekse) mit so viel Liebe gezaubert, dass ich ihr einfach von meiner Idee mit der Baby Party & der Candy Bar erzählt habe und sie dafür sofort so viele tolle Ideen hatte.

Wir haben uns dann für folgende Nascherein entschieden:

Mini Muffins mit Schokoladenteig & einem Himbeertopping in einer rosa Mini Muffin Form. Hier gehts zum Rezept für die Mini Muffins mit Schokoladenteig

Mini Muffins mit Zitronenteig & einem Zitronentopping in einer silber Mini Muffin Form.

Cake Pops mit einer Schokoladenfüllung und weißer & rosa Glasur (Candy Melts) sowie passenden weißen & rosafarbenen Zuckerperlen.

Mini Guglhupf mit einem Vanilleteig und einer rosa Zuckerguss Glasur und silber Love Sweet Yum Pieksern

Kekse in Form eines BabyBodys und den Buchstaben ‚L‘ (Anfangsbuchstaben von Baby Nummer 2) mit einer Fondant Verzierung. Hier gehts zum Rezept für die Butterkekse.

Zusätzlich habe ich noch süßes Popcorn mit ein rosa Zuckerguss überzogen und in süßen kleinen Bechern dekoriert.

Baiser in rosa & weiß – Die Aufsteller für die Candybar habe ich über ETSY zum selbst beschriften gekauft

Die Torte hat eine Freundin gezaubert, deren Hobby & Leidenschaft Torten sind und diese Torte war nicht nur optisch der absolute Hammer sondern auch geschmacklich.

Die sonstige Dekoration

Damit die Dekoration auch wirklich wirken konnte, habe ich mich dafür entschieden, nicht zu viel Schnick Schnack (keine Girlanden, Luftschlangen, Streuartikel usw.) mit einzubauen. Es waren zwei riesengroße Rundballons in der Größe 90cm und verschiedene Folienballons in Form von Herzen, Sternen und Kreisen in weiß, silber & rosa sowie der Folienballon Schriftzug ‚GIRL‚. Außerdem hatte ich noch die passenden Papierfächer in Rosa für meine weißen Wände, die ich ganz einfach auf der Rückseite mit etwas Tesa an die Wand geklebt habe.

Meine Empfehlung für hochwertiges Helium, das in den Folienballons mehrere Tage – Wochen hält, ist die Firma Unterbichler aus München. Man kann das Helium entweder direkt vor Ort abholen oder über den Onlineshop WONDERWIND mit kostenloser Lieferung und Abholung bestellen.

Die Sektbar


Die Sektbar habe ich mir einfach eingebildet, da sie so einfach zu machen ist und für alle ein absolutes Highlight war. Für manche vielleicht sogar fast eine kleine Doktorarbeit, welche Aromen Konstellation am Ende die leckerste ist.

Ich habe bei Ikea die Glaskaraffen besorgt für die Säfte (Orange, Mango, Ananas & Johannisbeer) zum mischen. Das frische Obst (Limetten, Heidelbeeren, Erdeeren & Himbeeren und Minze) waren für die besondere Optik & Geschmack zuständig und der Sekt von Söhnlein hat in allen Drei Varianten (Normal, Rose & Alkoholfrei) am Besten ausgesehen.

Die Aktivitäten

  • Tippschein

Ein paar Tage zuvor habe ich anhand verschiedener Muster & Beispiele aus dem WWW den für mich inhaltlich perfekt geeigneten Tippschein mit einem speziellen Programm entworfen.

Den ihr euch hier herunterladen könnt: Tippschein

  • Baby Body bemalen

Für das Baby Body bemalen habe ich ganz einfach ein paar Baby Bodys in Größe 56 bestellt. Am günstigstes sind natürlich Sets, ich habe diese hier von Next über Otto bestellt.

Da ich keinerlei Erfahrung mit Textilfarbe bzw. Textilmalerei habe, musste ich mir unzählige Videos und Beiträge anschauen um dann die für mich passenden Produkte zu finden.

Ich habe mich für Schablonen (am besten waren dieser hier: Set aus 23 Schablonen, Welcome Baby Schablone, Schmetterling Schablone) entschieden, die man mit verschiedenen Schwämmchen oder Pinseln und der passenden Textilfarbe Trendfarben, Grundfarben, Sweet Candy Farben) und auch Stiften (Glitzer & Schwarz) bemalt und somit tolle Muster, Bilder und Texte auf die Bodys bringen kann.

Am einfachsten war es für mich, die ganzen Produkte über Amazon zu bestellen, keine Versandkosten und der Preis war in keinem anderen OnlineShop günstiger.

Der Ablauf

Beginn war am Samstag 24.2.2018 um 14:00 Uhr und da einige meiner lieben Mädels leider nicht ganz pünktlich waren, konnten aus zeitlichen Gründen leider nicht alle mit aufs Gruppenfoto. Dennoch haben wir es geschafft, ganz viele tolle Erinnerungen festzuhalten.

Zuerst haben wir uns an der Sektbar ausgetobt um dann ganz gemütlich bei feinem Kaffee und leckerer Torte über so viele unterschiedliche und vor allem lustige Dinge zu quatschen. Das Torte anschneiden hab ich zum Glück auch ganz gut hinbekommen und obwohl wir Frauen ja eigentlich immer alle auf unsere Figur achten wollen, wurde richtig fleißig genascht und alles durchprobiert. Was mich wahnsinnig gefreut hat, denn es wäre schade gewesen, wenn zu viel übrig geblieben wäre.

M. und Leli waren an diesem Nachmittag gemeinsam mit ihrem Onkel Michi am Fußballplatz und somit wusste ich, sie ist in den besten Händen und hat einen tollen Nachmittag auch mal ohne die Mama. Da M. die Baiser Nascherein über alles liebt und sogar in der Nacht davor zum Naschen in die Küche geschlichen ist, habe ich ihm selbstverständlich seine Lieblinge aufgehoben, damit er auch etwas von der Babyparty hat 😉

Seine Reaktion war nämlich, als ich ihn gefragt habe, wie er denn meine Deko so findet; Mehr Rosa wäre ja fast nicht möglich gewesen!!! Hallo? Da wäre auf jeden Fall noch Luft nach oben gewesen, aber ich fand es so für meinen Geschmack perfekt und als wir abends dann im Bett waren, hat er dann doch noch meine Arbeit gelobt 😉 Da hab ich aber wirklich Glück gehabt.

Während dem Kaffee und Kuchen wurden fleißig die Tippscheine ausgefüllt und anschließend dann die Baby Bodys bemalt, wir waren insgesamt 4 Stunden zusammen bis die ersten sich verabschieden mussten. Was für mich absolut in Ordnung war, denn ich muss ehrlich gestehen, ich war am Ende dann doch fix und fertig aber unheimlich glücklich, so einen wunderschönen Tag erlebt zu haben.

Ich hoffe ich habe nichts vergessen zu erzählen, solltet ihr irgendwelche Fragen haben, schreibt mir gerne entweder über mein Instagram oder hier als Kommentar.

Ich bin unglaublich gespannt, was ihr zu den restlichen Bilder und auch zu meiner Umsetzung meiner Ideen sagt.

Alles Liebe

Sandra xo

 

Posted in Mom

6 thoughts on “It´s a girl – Babyparty – ein Traum in Rosa

  1. Liebe Sandra, soviel Herzblut und Liebe... Im Blogbeitrag genauso wie in der Organisation deiner Party! Ich finde, du hast dich selber übertroffen... Alles bis ins allerletzte Detail geplant und dekoriert. Da ist man gerne Gast! So einladend und liebevoll, mein persönliches Highlight wäre wohl die Prosecco-Bar gewesen ;-) oder die Candy-Bar ;-)... Wie soll man sich da entscheiden? Ich würde dich sofort als Partyplanerin für meine nächste Party buchen <3 Viele liebe Grüße Natalie
    1. Liebe Natalie, vielen vielen Dank für deine unglaublich lieben Worte. Sehr sehr gerne würde ich Dir eine Partyplanung helfen :* liebste Grüße Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.