Urlaub mit Baby – Packliste

Unser erster Urlaub steht vor der Tür und es gibt so viele Dinge an die man als Mama jetzt denken muss.

Wir fliegen auf keine tropische Insel oder in ein Land in dem es jeden Tag 40° hat, sondern entspannen in einem unserer Lieblingsländern – Italien. Das Wetter soll zwar schön warm und sonnig werden, allerdings nicht extrem heiß, perfekt für den ersten Urlaub am Meer.

Wenn wir zurück sind, werde ich Euch selbstverständlich einen kleinen Reisebericht schreiben und während dem Urlaub ein kleines Reisetagebuch führen, um auf keinen Fall irgendein tolles Erlebnis zu vergessen.

Ihr könnt Euch gerne meine Packliste, für Euren nächsten Urlaub herunterladen Urlaub mit Baby – Packliste

Zu einigen Dingen auf meiner Liste, habe ich mir etwas mehr Gedanken gemacht, an erster Stelle um das Thema ‚Sonnenschutz‘. Ich habe bereits hilfreiche Informationen über Instagram von tollen Mami´s erhalten und diese Informationen wurden mir von der unglaublich sympathischen Frau Dr. Esther Wißmüller, sie ist Fachärztin für Dermatologie und Venerologie in ihrer Praxis am Sendlinger Tor in München, bestätigt. Sie ist selbst vor kurzem Mama eines kleines Sohns geworden, auf diesem Weg noch einmal Herzlichen Glückwunsch, und weiß deshalb ganz genau, was für empfindliche Babyhaut das Beste ist. Sie hat mir folgende Informationen zum Thema Sonnenschutz für Baby´s mit auf den Weg gegeben:

Unbenannt„Aus dermatologischer Sicht ist es natürlich sehr wichtig einen Sonnenbrand der empfindlichen Kinderhaut zu vermeiden buy tamiflu. Es macht natürlich einen Unterschied, ob man mit einem Kind am Strand ist oder bei bewölktem Himmel in unseren Breitengraden. 
Für Babys gibt es spezielle Sonnencremes, die auf rein physikalischer Basis sind und auf Duft- und Konservierungsstoffe verzichten (zum Beispiel gibt es für Kinder unter einem Jahr Daylong Baby SPF 30 oder von La Roche-Posay Anthelios Dermo Kids LSF 50 Baby Milch). 
Kinder unter drei Jahren sollten generell nicht der direkten Sonne ausgesetzt werden, besser im Schatten spielen und durch Kleidung (auch Sonnenbrille) geschützt werden, wenn sie sich in der Sonne aufhalten müssen. 
Also gilt: Schutz durch Shirt, Mütze, Brille, zwischen 12 und 16 Uhr, am besten die direkte Sonne meiden und alle 2 Stunden und nach dem Baden erneut eincremen, besser im Schatten spielen, Gesicht, Nase, Ohren, Hals und Schultern besonders gut eincremen, ausreichende Menge an Creme auftragen, beim Schwitzen geht Flüssigkeit verloren, deshalb viel trinken lassen und Kinder unter 3 nicht der direkten Sonne aussetzen.“

Wer wie ich, sehr sehr gerne auf Testberichte vertraut, habe ich folgende Info: Das Verbrauchermagazin Öko-Test hat Sonnenschutzmittel für Kinder unter die Lupe genommen, diese Sonnencremes haben dort am besten abgeschnitten:

Alverde Sonnenmichel Kinder Sonnenbalsam 30+ , Eco Cosmetics Baby & Kids Sonnencreme LSF 50+ , Lavera Sun Sensitiv Sonnencreme LSF 30 und Ladival Sonnenschutz für Kinder 30+

/*Used to keep captions inside the visible area*/
#foogallery-gallery-515 .foo-item {max-height: 110px;}

/* The Owl Initialization Script
/* The first lines conditionally show the slide animation */
jQuery(function($){
$(‚#foogallery-gallery-515‘).owlCarousel({
URLhashListener: true,
dots: true,
responsiveClass: true,
responsive:{
0:{
items: 2,
},
480:{
items: 2,
},
960:{
items: 4,
}
},
items: 3,
nav:false,
margin: 10,
loop:true,
autoplay: true,
autoplaySpeed: 2000,
smartSpeed:250,
navSpeed: 1250,
navText: [‚prev‘, ’next‘],
autoplayHoverPause: false,
lazyLoad: true,
autoWidth: 1 });
});

Es bleibt zum Glück aber jedem selbst überlassen, für welches Produkte man sich entscheidet. Wichtig ist nur, dass man sein Kind unbedingt vor den UV-Strahlen schützen muss.

Am Strand, Italien
Des weiteren, hat mich das Thema Sonnenschutz Kleidung sehr beschäftigt, ich habe das Internet durchforstet auf der Suche nach der passenden Badebekleidung mit LSF 50+! Am besten gefallen mir die Kollektionen von Sterntaler, die Set´s für Jungs und Mädchen sind wirklich ganz zauberhaft. Ich habe für Leonie das Set ‚Erdbeere‘ bestellt. Zum einen ein langärmliges Shirt, die passende Badehose sowie eine Bademütze.

/*Used to keep captions inside the visible area*/
#foogallery-gallery-600 .foo-item {max-height: 110px;}

/* The Owl Initialization Script
/* The first lines conditionally show the slide animation */
jQuery(function($){
$(‚#foogallery-gallery-600‘).owlCarousel({
URLhashListener: true,
dots: true,
responsiveClass: true,
responsive:{
0:{
items: 2,
},
480:{
items: 2,
},
960:{
items: 4,
}
},
items: 3,
nav:false,
margin: 10,
loop:true,
autoplay: true,
autoplaySpeed: 2000,
smartSpeed:250,
navSpeed: 1250,
navText: [‚prev‘, ’next‘],
autoplayHoverPause: true,
lazyLoad: true,
autoWidth: 1 });
});

Ich packe meine Koffer und nehme mit: … Hier möchte ich Euch nicht mit Aufzählungen erschlagen, wieviele Bodys oder Strumpfhosen ihr einpacken sollt, denn hier gilt bei mir, ich habe lieber zu viel Wechselkleidung dabei, als zu wenig (: Denn ich bin am liebsten immer auf jede Wetterlage vorbereitet und auch auf jeden Fleckenteufel. In meinen Augen bedarf es keine große Erklärung, dass Windeln, Bodys, Söckchen  und Co. in den Reisekoffer gehören. Wieviel man davon mitnimmt kommt immer auf die Dauer und das Reiseziel an. Damit ihr, wenn es soweit ist, nichts vergesst, gibt es von Mir für Euch eine Checkliste um den Überblick zu behalten.

Zum Schluss finde ich noch wichtig, sich auch Gedanken darüber zu machen, was muss bzw. kann ich tun, wenn mein Kind gesundheitliche Probleme im Urlaub bekommt. Nehmt auf jeden Fall die Medikamente mit, auf die ihr auch zu Hause bei Problemchen schwört, dass sind bei mir zum Beispiel bei „Bauchweh“ sab simplex und die cavi carum Zäpfchen von Weleda. Ansonsten war ich mit der Checkliste – Die Reiseapotheke für Reisen mit Baby und Kind – was muss hinein? – in unserer Apotheke des Vertrauens und habe mir dort, die für mich wichtigsten Medikamente, besorgt (Fieberzäpfchen – bei Fieber, Kohletabletten – bei Vergiftung, Elektrolytlösung – bei Durchfall). Ich hoffe natürlich sehr, dass ich nichts davon brauchen werde, doch darauf vorbereitet zu sein, gibt einem das Gefühl von Sicherheit. Genauso wichtig ist es zu wissen, was mache ich bei einem Notfall? In diesem Artikel – Notfall-Anleitung! Im Urlaub mit Baby zum Arzt – ist alles ganz genau beschrieben, zum Beispiel auch wie ihr einen zuständigen Kinderarzt an eurem Reiseziel findet. Vergesst auch die Bestätigung der Auslandreisekrankenversicherung nicht, denn nur damit können die Ärzte ohne Probleme sofort handeln.

Wenn ihr zu diesem Thema irgendwelche Fragen habt oder Euch was einfällt das ich vergessen habe, schreibt mir gerne jederzeit eine Mail:

allerliebeanfang@icloud.com

In diesem Sinne, wünsche ich Euch eine gute Reiseplanung und viel Spaß beim Packen, sowie natürlich einen wunderschönen entspannten Urlaub.

xo Sandra

P.S. Denkt auch an eine Kamera um wunderschöne Erinnerungsbilder zu knipsen.

4 thoughts on “Urlaub mit Baby – Packliste

  1. Liebe Sandra! Gerade erst unseren ersten Urlaub in 2 Wochen gebucht ( schon!). Da kommt deine Liste daher, als hätte ich sie bestellt ????. Vielen Dank! Wer übrigens mit Baby fliegt, der kann gern mal auf meinem Blog ein paar Tipps zum entspannten Fliegen mit Baby finden. http://www.mamatized.com/2016/05/20/allein-fliegen-mit-baby-mit-diesen-10-tipps-kommst-du-entspannter-ans-ziel/ Liebe Grüße Katja
    1. Hallo liebe Katja, das hört sich doch toll an! Freu mich, wenn dir die Liste ein paar organisatorische Dinge abnehmen kann. Und würde ich fliegen, wären deine Tips wirklich genial! Danke für
  2. Huhu, sehr gut geschrieben ich als alter urlaubshase kann deine dinge nur bestätigen. Hast an alles gedacht. Somit wünsche ich euch ein schönen urlaub genießt die zeit zu 3 und lasst es euch gut gehen da. Vergesst die erholung nicht :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.