My lovely MomLife – #MamiHotspots – Hamburg

„Hamburg. Hier gibt es 1,8 Millionen Seebären. Fischköpfe. Und Wassernixen. Der Hafen führt uns raus in die weite Welt. Doch die Wellen spülen uns immer wieder zurück. Wir spazieren in Gummistiefeln und Friesennerz über den Jungfernstieg. Denn wir können schick. Und schmuddelig. Und haben Humor. Derben. Wir kennen unsere Stadt. Unsere Perle. Das Original. Wir tanzen im Regen. Und bei Gegenwind. Woanders ein Sturm. Hier eine leichte Brise. Doch selbst die wildesten Hanseaten brauchen ab und zu eine kleine Pause. Und finden trotzdem die Große Freiheit. Wir jubeln für zwei Vereine. Aber bleiben eine Einheit. Hamburg.“ (Auszug aus wandnotiz.de/manifest)

Einer dieser Fischköpfe bin ich. Maggie. Und dann gibt es da noch Yuna. Noch kein ganzer Fischkopf, aber jetzt schon die süßeste Wassernixe. Wir sind seit fast 7 Wochen ein unschlagbares Team. Mama und Tochter. Und heute zeigen wir euch unsere Heimat. Hamburg. Es gibt Millionen Gründe, sich in diese Stadt zu verlieben. Hier sind 5 davon:

1. Café Canale

Wusstet ihr, dass Hamburg mehr Brücken als Venedig vorweisen kann? Glaubt ihr nicht? Dann überzeugt euch selbst von der Brückenvielfalt unserer Stadt – zum Beispiel bei einer Kanutour auf den Alsterläufen. Denn eins hat Hamburg aufjedenfall mit Venedig gemein: den Charme. Denn lässt man sich auf dem Wasser so dahintreiben und betrachtet die alten Gebäude,

könnte man die Städte sogar manchmal wirklich verwechseln. Was ihr aber aufjedenfall nicht verpassen dürft bei eurer Kanutour ist ein Päuschen bei Café Canale. Das absolute Highlight: Ihr müsst dafür nicht mal euer Boot verlassen. Schnappt euch die Leine, damit ihr auch ja nicht abtreibt, und am Ende noch das leckere Eis, den erstklassigen Kuchen oder kühle Erfrischungsgetränke verpasst. Denn all das wird euch direkt ins Boot serviert.

Hier geht’s direkt zur Homepage von Café Canale ! 

2. Brooklyn Burger Bar

Hier könnte nun eine Lobgesang, eine Hymne, oder ein Festgesang stehen – und auch wenn dieses Restaurant definitiv all das mehr als verdient hätte, reichen – abgesehen davon, dass der Hamburger ja angeblich kein Mann/Frau von großen Worten ist – manchmal auch zwei Worte: BESTER BURGER! Okay vier … „Hin da!“

Es gibt von klassischen, über exotische bis hin zu vegetarischen Varianten alles, was unsere Herzen höher schlagen lässt. Absolute Highlights: die selbstgemachten Soßen und die Oreo-Cheescake-Kugeln zum Nachtisch.

Schaut Euch doch einfach mal auf der Homepage der Brooklyn Burger Bar um !


3. Conceptstore Frau Hansen

Hier kann man sein Geld, aber vor allem sein Herz, lassen. In dem Conceptstore findest du liebevoll ausgesuchte Produkte für deine Wohnung und Dich – egal ob zum Verschenken oder Selbstbehalten – zum Stöbern oder Inspirieren lassen.

Neben vielen skandinavischen Designs findet man dort auch lokale Feinkost und Lieblingsstücke aus Hamburg, Mode für Männer und Frauen, sowie Schmuck und Accessoires, aber auch liebevolle Artikel für’s Kinderzimmer. Tipp: Es gibt auch einen Online-Shop.

Eine absolute Shop Empfehlung, hier geht’s zur Homepage Frau Hansen !

4. Wir lieben unsere Stadt. Doch manchmal wird auch uns der Grosstadtlärm zu laut, die Reklamelichter zu grell, der Kantstein zu schmutzig und die U-Bahn zu voll. Dann wär‘ Urlaub ganz nett – einfach mal rauskommen aus dem ganzen Trubel, um wieder Ruhe und Energie zu tanken. Und das Beste: wir Hamburger müssen unser Nest dafür nicht mal verlassen.

Wir haben einen Strand gleich vor der Tür! Und spaziert man nach einem entspannten Tag am Wasser dann abends durch das Treppenviertel mit einem Eis in der Hand nach Haus, ist das Urlaubs-Feeling komplett. Die kleinen Gänge und hübschen Treppchen lassen nicht vermuten, dass nur ein Stückchen den Hang hinauf eine Metropole schlummert.

5. Bäderland – Holthusenbad

Und ist das Wetter mal etwas rauer (kommt in Hamburg wiiiiirklich selten vor) geht’s zum Entspannen in das wunderschöne Holthusenbad – eine mondäne, kunstvoll im klassizistischen Stil gehaltenen Therme. Vom beheizten Außenpool mit Unterwasserbeleuchtung über das Hallenwellenbad und den Kinderspielplatz im Wasser bis hin zu einem Spa-Bereich, der keine Wünsche offen lässt.

Ein Highlight: Man kann im Holthusenbad auch Floaten.

Wenn Ihr mehr Infos wollte einfach auf die Homepage vom Bäderland – Holthusenbad !

Wenn Du wissen möchtest, in welchen Städten bereits über tolle Hotspots geschrieben wurde, hier geht’s zu den #MamiHotspots (Klick)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.