Auszeit vom „Mama-Alltag“ im Hotel Hubertus Alpine Lodge & SPA

24 Stunden und das 7 Tage die Woche, dreht sich alles um unsere kleine Maus. Das ist mit Sicherheit kein Jammern, sondern ganz einfach eine Feststellung. Ich bin gerne Vollzeitmama und bin unglaublich dankbar, so jung Mama geworden zu sein. Es ist einfach ein wunderschönes Gefühl zu wissen, wo man hingehört und wo man seinen Platz in dieser Welt hat.

Nach nun fast 2 Jahren, bin ich an einen Punkt angekommen, an dem ich gerne einfach mal wieder NUR für mich etwas tun wollte, raus aus dem Alltag um meinen Akku wieder aufzuladen.

Dieser Ort war unglaublich schnell gefunden und zwar ging meine Reise in das wunderschöne Hotel H U B E R T U S Alpine & Spa, das von meiner Haustür nur knapp 2 Stunden entfernt ist. Es liegt im traumhaften Balderschwang im Allgäu.

Die Fahrt war schon ein kleines Abenteuer, denn wer schon einmal einen Pass durch die Berge gefahren ist, der weiß welche Freude die gefühlt 280 Kurven auf und ab bereiten können zusätzlich mit 30 Zentimenter Neuschnee. Es lebe der XDrive!

Als ich im verschneiten Balderschwang angekommen bin, machte das Hotel Hubertus bereits von Außen einen wahnsinnig tollen Eindruck und auch beim Reinkommen, wusste ich garnicht wohin ich zu erst schauen soll. Die Einrichtung ist eine Mischung aus Tradition und Moderne und lädt dazu ein, sich wie zu Hause zu fühlen.

Ich wurde von einem unglaublich hübschen bayrischen Mädl in Dirndl in Empfang genommen und mit einem traditionellen Willkommensgetränk begrüßt. Das Anmeldeformular habe ich brav ausgefüllt und mir schon mal einen Überblick über das Abendmenü, sowie das Programm des Abends verschafft, dann durfte ich schon mein Zimmer beziehen, dass meine Erwartungen um Welten übertroffen hat.

Während meines Aufenthalts war ich in der Adlerhorst – Suite (Geheimtipp – Zimmer 903) untergebracht. Die Atmosphäre strahlt so viel Wärme aus, was an den ausgewählten Naturmaterialen liegt, mit denen das Zimmer ausgestattet ist.

Neben einem riesigen Badezimmer mit Badewanne und einer begehbaren Dusche inkl. Spiegelwand ist das Zimmer mit knapp 60qm mehr als geräumig. Auf dem Zimmer befindet sich außerdem eine Stereoanlage mit verschiedenen Meditations CD´s, eine Kaffeemaschine, ein romantischer Kerzenständer, ein Flatscreen, ein separates WC sowie ein wahnsinnig geräumiger Kleiderschrank. Außerdem eine Couch & auch ein Schreibtisch. Inkl. einem Wellnesskorb mit Bademantel und Badelatschen und Handtüchern. Alles was das Herz begehrt.

Damit die Erholung an erster Stelle steht, hat man die Möglichkeit sein Smartphone gegen eine kleine Belohnung auszutauschen um wirklich voll und ganz abschalten zu können. Das ganze war für mich leichter gesagt als dann getan, von meinem kleinen Heimweh-Drama hab ich Euch ja schon in Instagram erzählt.

Es wird nicht nur „Digital Detox“ vom Hotel aus angeboten, sondern auch kulinarisch kann man sich abends für ein Hubertus oder Detox Menü entscheiden. Ein ganz besonderes Highlight sind die Aperitif´s die es zum Essen gibt, meine Favoriten waren der Basilberry & der Alpenkristall. Zuuuuuu lecker!

Wer mich kennt der weiß, dass ich Essen über alles liebe und deshalb war mein ganz besonderes Highlight das Frühstück. Ab 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr kann man sich an einem regionalen und saisonalen Buffet mit Live-Cooking bedienen und das habe ich auch voll und ganz ausgenutzt.

Waffeln aus einem Haferflockenteig, Smoothies aus frischen Karotten, Äpfeln und Ingwer, Rührei mit Tomate, Champignons und Käse, Obstsalat, selbstgemachte Marmelade und noch einiges mehr. Ein wahrer Gaumenschmaus nach dem ich wirklich froh war, dass das Mittagessen / Lunch „nur“ aus einem tollen Salatbuffet und Suppen bestand.

Am zweiten Tag stand eine „Holistic Massage“ auf dem Programm und die hatte es wirklich in sich (Spa Broschüre). Als ich zur lieben Berta in den Behandlungsraum geleitet wurde, wollte sie von mir wissen, für welche Art der Massage ich mich entscheiden möchte, ob ich lieber eine Fuß & Bein Massage möchte um wieder neue Kraft aufzutanken um wieder fest im Leben zu stehen oder eher eine Kopf & Rücken Massage um abzuschalten und den Kopf frei zu bekommen.

Ich hatte dieses „Kopf frei“ bekommen wirklich unterschätzt die 50 Minuten Kopf & Rücken Massage haben mich mehr als nur entspannt, denn als ich wieder auf dem Zimmer war, hatte ich plötzlich dieses Gefühl als würde alles von mir abfallen. Die Anspannung, der Stress, der Druck den ich mir selbst mache um im Alltag alles richtig zu machen und ich wollte einfach, dass mich jemand meiner liebsten in den Arm nimmt und mir sagt, dass alles gut ist. Doch da war ich nun, alleine in meinem Zimmer, völlig entspannt und trotzdem leer.

Ich habe angefangen über alles nachzudenken, was ich denn alles richtig aber auch falsch in meinem Leben gemacht habe, (sofern es ein richtig und ein falsch überhaupt gibt!) welche Menschen ich enttäuscht habe und dass ich manches gerne wieder gut machen würde, welche Menschen mich verletzt haben und deshalb heute keinen Platz mehr in meinem Leben haben, welche Menschen in den letzten Jahren verstorben sind und die mir so unglaublich fehlen, Menschen mit denen ich über alles reden konnte, die mir mit Rat und Tat zur Seite gestanden haben, es war einfach wie eine Welle die mich überrollt hat und das „nur“ aufgrund einer wahnsinnig intensiven Massage? IRRE!

Im Nachhinein bin ich so dankbar für diese Erfahrung, auch wenn das allein sein in dem Moment alles andere als schön war.

Bevor es am dritten Tag wieder nach Hause ging, habe ich mir noch einen „Beauty Quickie“ von Babor gegönnt, es war eine Gesichtsbehandlung mit Reinigung, Peeling, Massage und Abschlusspflege. (Babor Beauty Treatments)

Wenn ich auf meine „Mama Auszeit“ im traumhaft schönen Hubertus Alpine & Spa zurück blicke, muss ich ganz bald wieder, dann aber mit meinen Liebsten, anreisen und das ganze noch mal in vollen Zügen und ohne Heimweh genießen zu können.

Ich möchte mich auch noch mal für die wahnsinnig tollen Gastgeber „Familie Traubel“ und bei ihrem Team bedanken, ich wurde von allen so herzlich aufgenommen und die liebe Petra aus dem Service war bei jedem Abendessen wie eine Mama zu mir.

Dankeschön und ‚Schee war´s‘

Alles Liebe

Sandra

P.S. Ein ganz besonderes Highlight, dass ich sofern ich das Glück haben werde noch mal schwanger zu werden, in Anspruch nehmen werde; Es gibt für Schwangere folgendes Angebot: „MamaMia – Wunderschön. Und voller Liebe“ & „Belly Button – Von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt“

4 thoughts on “Auszeit vom „Mama-Alltag“ im Hotel Hubertus Alpine Lodge & SPA

    1. Hallo liebe Jana, schön, dass Du mir schreibst. Ich bin da ehrlich, auf Kinder ist es dort eher nicht ausgelegt, außer es handelt sich um ein Baby dann ist es kein Problem, aber so für das Alter zum Beispiel von Leonie ist es eher nichts. Liebste Grüße Sandra
  1. Hallo Sandra, Habe gerade deinen Text über das Hubertus in Balderschwang gelesen. Und mir ging es genauso! Ich bin Mama von zwei Jungs fast 4 und 6. (Eigentlich hab ich 3 Jungs meinen Mann mit eingerechnet ) Hatte diese Auszeit letztes Jahr so dringend nötig und habe mich von Anfang an super wohl gefühlt im Hubertus! Die Menschen dort um mich herum super lieb und total fürsorglich. Ich glaube meine erste Massage bekam ich auch von Berta und als ich ihr erzählte, dass ich leider etwas erkältet sei, brachte sie mir gleich einen Kräutertee und ich bekam einen Brustwickel und zum Schluss noch Hustenbonbons ;-) Die Zimmer sind wahrlich ein Traum. Ich durfte 3 Nächte im Gamsnest verbringen mit Balkon und Blick auf die Berge. Das Essen war sooo lecker und obwohl ich um einen Einzeltisch gebeten hatte ( hab einfach mal die Stille genossen am Tisch, im Gegensatz zu hier daheim ;-) ) kam ich mir nicht allein oder abseits gesetzt vor. Ich hab richtig Sehnsucht bekommen nach diesem tollen Ort und dafür freue ich mich umso mehr das ich Ende Mai für 4 Nächte kommen darf. Nur ich allein.... Kann das Hubertus wirklich weiterempfehlen und habe mir fest vorgenommen auch mal gemeinsam mit meinem Mann dort ein paar schöne Tage zu verbringen. Liebe Grüsse aus Meike
    1. Hallo liebe Meike, oh wahnsinn deine lieben Worte hier zu lesen, vielen vielen Dank, dass Du dir die Zeit nimmst um mir hier zu schreiben. Das Hubertus ist wirklich ein ganz ganz ganz besonderes Flecken Erde und ich freue mich schon, ganz bald wieder dort Gast sein zu dürfen. In das Gamsnest habe ich auch schon einen Blick gewagt und es ist zauberhaft. Wenn Du deinen nächsten Besuch planst dann kannst Du mich gerne auf Instagram oder Facebook verlinken ich freu mich immer über tolle Bilder aus dem wundervollen Hotel. Alles Liebe Sandra :* P.S. Vielleicht sind wir ja zur gleichen Zeit am richtigen Ort und können gemeinsam Zeit alleine verbringen :P

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.