Last Minute Ideen Osterbrunch!

aufdie nur noch ein paar Tage bis die OsterFeiertage vor der Türe stehen! Das bedeutet hier bei uns immer Essen, Essen und natürlich Essen. Da wir keine kleine Familie haben, nutzen wir die Feiertage um sie alle mal bei uns zu haben.

Da ich Frühstücken liebe, ist der Ostersonntag mein Lieblingstag, denn da zaubere ich für meine Lieblingsmenschen, einen „kleinen“ OsterBrunch.

Ich habe für Euch ein paar Bilder von unserer OsterBrunchTafel gemacht, wenn Euch die Deko gut gefällt, oder ihr Fragen habt wie ich was genau gezaubert habe, schreibt mir doch dazu einfach eine Mail oder lasst mir unter dem Text einen Kommentar da. Ich werde Euch gerne verraten, wo ihr die Dekoartikel kaufen könnt. Ich möchte nämlich erstmal auf Werbung für Online Shops verzichten.

So ich hab für euch mal alles zusammen geschrieben, was bei unserer Familie auf dem Frühstückstisch nicht fehlen darf:

Rezept #1

Pancakes – ganz ohne Zucker und so lecker!

  • 150g Dinkelmehl (man kann auch Standard Mehl verwenden)
  • 1 TL Backpulver
  • 250g griechischer Joghurt
  • 2 Eier
  • 3 EL Butter (geschmolzen)
  • 2 EL Milch
  • 2-4 TL Agavendicksaft oder Honig
  • 4 TL Kokosraspeln
  • KokosÖl (zum rausbraten in der Pfanne)
  1. Ofen auf 100° vorheizen, denn die Pancakes sollen ja zwischen dem Backen nicht kalt werden
  2. Nehmt euch eine Schüssel und gebt dort den Joghurt, das Eigelb der 2 Eier (das Eiweiß braucht ihr auch noch, also nicht wegschütten), die geschmolzene Butter (Tip: Nehmt einen kleinen Topf, stellt etwas Wasser auf und legt die noch harte Butter in eine Tasse, stellt diese Tasse ins Wasserbad, es dauert nicht lang dann ist die Butter geschmolzen), den Agavendicksaft, die Milch und die Kokosraspeln hinein.- Schnappt euch ein Handrührgerärt und rührt alles zu einem geschmeidigen Teig (ca. 2-3 Minuten)
  3. Vermischt das Mehl mit dem Backpulver und gebt diese Kombination dann nach und nach zu dem Teig. Der Teig sollte eine etwas klebrige Konsistenz haben!
  4. Dann braucht ihr ein hohes Gefäß in dem ihr das Eiweiß steif schlagen müsst description. Dauert nur ca- 2-3 Minuten
  5. Das geschlagene Eiweiß, vorsichtig unter die Teigmasse heben, dass es schön fluffig wird. Nicht wie wild rühren, sondern langsam unter heben. Und ja das ist wichtig, damit die Pancakes beim Backen schön aufgehen und so wie auf den Bildern werden ????
  6. Dann kanns auch schon losgehen. Schaltet euren Herd ein, nehmt eine Pfanne und gebt ein bisschen von dem Kokosöl (1TL) dazu! Ganz wichtig, die Pfanne darf nicht zu heiß werden. Ich habe einen Induktionsherd und stelle bei der Skala 1-14 nur eine 6 ein! Denn Pancakes brauchen ganz viel Liebe und Zeit um perfekt zu werden! ????
  7. Dann gebt einen Klecks von dem Teig in die Pfanne und streicht mit einem Löffel über den Teig, damit der Pancake eine runde Form erhält !Und so macht ihr das, bis ihr auch so einen tollen Pancake Turm habt. Stellt ruhig den Teller mit den Pancakes zwischen dem Backen des Nächsten in den vorgeheizten Ofen, so bleiben sie schön warm.

Wie auf dem Bild habe ich die Pancakes einfach übereinander gestapelt oben eine Himbeerenkrone aufgesetzt und Kokosraspel drüber gestreut . Und natürlich etwas Agavensirup (Ahornsirup/flüssiger Honig geht auch) über die Pancakes gießen.

Da die Pancakes Null Komma Null Zucker haben, kann jeder wie er möchte entweder Marmelade, Nutella, Puderzucker, Früchte dazu essen! Ich liebe es !

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Dann dürfen folgende Dinge bei uns auch nicht fehlen:

    • Tomaten Mozarella

      wie auf dem Bild die kleinen Bambini Mozzarella Kügelchen und kleine Tomaten, dazwischen ein Basilikumblatt

    • Lachs
    • Schinken, Salami

      Ich kaufe die Wurst beim Metzger immer frisch!

    • Käse, natürlich in Kombination mit Weintrauben
    • Obstsalat
    • Croissant

      die Eigenmarke beim Supermarkt mit dem großen E, hat die besten TK Croissants

    • Nutella
    • Marmelade

      am liebsten die von d’arbo finde ich einfach am leckersten! #liebe

    • frisch gepresster Orangensaft

      bei uns war es Blutorange

Und jetzt kommt Rezept #2:

Nutella-Croissant-Schnecken aus dem Ofen

Meine Brüder lieben mich dafür, und Ich mich auch wenn diese süße Sünde auf dem Tisch steht! Und es ist so easypeezy zuzubereiten!

Man kann mit Sicherheit den Croissantteig auch selbst machen, doch das ist in meinen Augen gar nicht nötig. Ich kaufe den Teig aus dem Kühlregal speziell für Croissants von ‘Back und Pack’ (ist diese kleine blaue Rolle)

Auf meinem Bild ist es nur eine einzige Rolle, die reicht aber für uns, denn nach 1 Portion hat man schon das Gefühl man hat 3000kcal sofort auf der Hüfte! Aber es ist einfach zu lecker!

  • 1 Rolle Croissantteig
  • Glas Nutella
  1. Backofen auf 150° Ober- und Unterhitze vorheizen!
  2. Ihr öffnet die Verpackung und rollt den Teig auf eurer Arbeitsfläche aus
    • Es ist deutlich zu erkennen, dass der Teig vorportioniert ist!
  3. Ihr bestreicht die Dreiecke mit Nutella, mit soviel wie ihr eben möchtet
  4. Dann trennt ihr mit einem Messer an den vorgezeichneten Linien den Teig auseinander
  5. Und dann könnt ihr die Röllchen schon rollen!
  6. Ihr braucht eine kleine Auflaufform bzw ein Gefäß das ihr in den Ofen zum Backen schieben könnt!
    • Meine ist wirklich MiniMini (12cm x12cm) und ist von Depot
  7. Dann mit ein bisschen Eigelb bepinseln, damit es eine tolle Farbe gibt, kann man machen muss man aber nicht !
  8. Und dann für Ca. 12-14 Minuten bei 150° in den Ofen!
    • Wenn ihr euch nicht sicher seid, ob der Teig fertig ist, stecht mit einem holzstäbchen in den Teig und zieht es Heraus. Wenn kein Teig mehr dran kleben bleibt! Fertiiiiig!

Und dann ist es auch schon fertig, und wartet nur darauf vernascht zu werden!

Als letztes hatte ich Cake Pops für Euch vorbereitet! Doch ich muss euch sagen! Das was bei mir da rausgekommen ist , will ich euch nicht nachmachen lassen!

Ich werde da noch mal ein paar Rezepte ausprobieren wie man die perfekten CakePops hinbekommt, aber bei mir war das ganze leider ein Flop! Es ist nämlich keine Absicht, sonder zwingend notwendig dass ich (wie auf dem Bild zu sehen) die CakePops mit dem Kopf nach unten hingestellt habe, da es andersrum nicht gehalten hat! Der ‘Pop’ war zu schwer!

brunch3

Als letztes verrate ich Euch noch MEIN perfektes FrühstücksEi! Ich bin mir sicher jeder hat eine andere Vorstellung von DEM perfekten FrühstücksEi!
Bei mir muss das Eiweiß schon richtig weiß sein und auf keinen Fall noch glibberig, das Eigelb muss von der Konsistenz wie flüssiges Wachs sein. Deswegen sagt man auch zu der Garstufe “wachsweich” und dafür legt man das Ei in kochendes Wasser Ca. 5-8 Minuten ! Bei meinem Herd sind es genau 7 Minuten!

  • Tip: Wenn man das Ei direkt aus dem Kühlschrank nimmt dauert es oft 1-2 Minuten länger! Deswegen Eier am besten erstmal bei Zimmertemperatur etwas “warm werden” lassen

Übersicht Garstufen:

  • Weiches Ei : Ca. 3-5 Minuten
  • Wachsweiches Ei: Ca. 5-8 Minuten
  • Hartes Ei: < 9 Minuten

brunch2

Auf dem Frühstückstisch sieht ein Etagere wirklich ganz ganz toll aus! Man kann zB die Tomaten Mozarella Sticks ganz oben garnieren, auf der nächsten Etage den Lachs und unten die Wurst! Je nachdem wie man es persönlich am liebsten haben möchte !

Wie ihr seht, kann man wirklich mit ganz einfachen Rezepten und Lebensmittteln einen tollen Frühstückstisch zaubern!

15 thoughts on “Last Minute Ideen Osterbrunch!

  1. Liebe Sandra! Ganz toller interessanter Blog :) und dein Pancake Rezept muss ich unbedingt probieren,die sehen soo lecker aus! Weiter so! Liebe Grüße Verena
    1. Liebe Verena, Dankeschön dass du dir die Zeit nimmst, bei mir vorbei zu schauen! Ich würde mich riesig freuen wenn du das Rezept ausprobierst und mir deine Meinung dazu sagst :) Liebe Grüße Sandra
  2. Wow wie schön <3 du hast dir aber wirklich viel Arbeit gemacht. Die Bilder sind so Fantastisch!!! Du hast mich auf jeden Fall inspiriert für den Ostenbrunch. Danke dafür :)
  3. Heey;) Wie verspochen schaue ich bei deinem Blog mal wieder vorbei Die Rezepte sind echt super die muss ich UMBEDINGT mal ausprobieren :*
  4. Liebe Sandra-Maus, deine Tischdeko gefällt mir wirklich sehr - man sieht richtig das du mit ganzem Herz dabei bist. Wie machst du das bei dem Brunch - wer wird eingeladen ohne das der andere beleidigt ist ???????? denn ich hätte an erster Stelle immer erstmal meine eigene Family dabei...aber natürlich darf die Family meines Freundes auch nicht fehlen ☝ ist aber immer eine Frage des Platzes. Dickes Busserl ????❤
    1. Ich Teil es tatsächlich auf, denn umso mehr es sind umso anstrengender wird es für mich auch! Ich schaue dass ich mit der Familie meines Mannes , Ostermontag essen gehe und meine Family kommt am Ostersonntag! Ich denke da ist bei uns niemand beleidigt! Die Hauptsache ist ja das man zusammen ist und gemeinsam Zeit verbringt! Busssiiiiii liebe Nina❤️????
  5. Liebe Sandra! Deine ersten beiden Blogeinträge sind wirklich schön geworden! Ganz toll... Ich bin zufällig bei Instagram darauf aufmerksam geworden und bin schon ganz gespannt auf deine nächsten Einträge!! Liebe Grüße aus Lissabon Susi
    1. Liebe Susi, ich freu mich über deine lieben Worte sehr sehr sehr! Danke, dass Du dir die Zeit genommen hast mir eine Nachricht da zulassen! Liebe Grüße aus dem Süden Bayerns Sandra :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.