Es ist nicht alles Gold was glänzt! 

Viele waren verwundert, warum ich mir denn plötzlich eine Auszeit von Instagram genommen habe. Warum ich mich für eine Auszeit entschieden habe und was die Gründe dafür waren habe ich für Euch zusammen geschrieben:

  1. Ich bin jedes Mal wieder sprachlos, wieviele liebe Menschen an unserem Leben teilhaben, am liebsten würde ich jeden einzelnen umarmen und Danke sagen! #fühlteuchgeknutscht Ich lese mir jeden Kommentar und jede Nachricht durch und versuche sooft es geht auch darauf zu antworten. Mein Vollzeitjob als Mami lässt es allerdings leider nicht immer zu.
    • Stressfaktor #1: Ich habe mich selbst unter Druck gesetzt, allem gerecht zu werden, d.h. ich habe immer versucht sofort auf jeden Kommentar oder jede Nachricht zu antworten, da ich Angst davor hatte, wenn ich nicht sofort antworte, ich diese Menschen als ‘Follower’ verliere! Es hört sich sicher bescheuert an, aber ich bin ein Kopfmensch und mache mir immer viel zu viele Gedanken.
    • Gegenmaßnahme #1: Ich werde weiterhin auf alles antworten #ichschwöre, aber eben nicht immer gleich sofort, ich hoffe jede bzw. jeder hat dafür Verständnis. Ich verbringe gern meine Zeit mit Insta, aber am allerliebsten verbringe ich meine Zeit mit meiner Familie.
  2. In meiner freien Zeit (auch das kommt ab und zu mal vor), stöbere ich sehr sehr gerne durch Instagram, schaue mir tolle Bilder an und like nach Herzenslust was mir gefällt und wenn mir Profile ganz besonders gut gefallen, werde ich selbst gerne zum Follower! Es ist so inspirierend neue Menschen kennen zu lernen, die man im Real Life vielleicht niemals kennen gelernt hätte.
    • Stressfaktor #2: Es fällt mir immer wieder auf, dass manche Menschen den Sinn von Instagram nicht verstanden haben, es passiert leider immer öfter, dass ich sehe wie Profile mir plötzlich folgen und wenn ich nach ein paar Stunden nicht zurück folge dann werde ich wieder entfolgt. #watisdennlosmitdir Es gibt außerdem Profile (auch einige der „Großen“) die systematisch unter Bildern mit bestimmten Hashtags z.B. #newborn irgendwelche Emoji’s (Herzen, Sterne, Smilys usw.) setzen um Aufmerksamkeit auf ihr Profil zu lenken! Ist das denn der Sinn dahinter? Ich bin davon einfach nur genervt!
    • Gegenmaßnahme #2: Ich bleibe mir selbst treu und werde diese Spielchen mit Follow4Follow, Like4Like oder Comment4Comment nicht mitspielen.

Blackwhiteblush1

3. Natürlich verfolge ich die Geschichten und die Entwicklungen der Profile denen ich folge und es ist sehr schade zu sehen, wie immer wieder Profile dabei sind, die dem Drang nach einer großen Followerzahl nicht widerstehen können. Ich rede hier vom Kauf von Followern, würde denn im realen Leben jemand auf die Idee kommen sich Freunde zu kaufen? Klingt absurd, ist es auch! Auch wenn ich weiß, dass man das nicht 1zu1 so vergleichen kann, aber Fakt ist, gekaufte Follower sind ein NO-GO! Was einem dieser Followerkauf bringen soll, konnte ich bis jetzt noch nicht feststellen, wenn jemand weiß warum man sowas macht, klärt mich bitte auf!

  • Stressfaktor #3: Der ganze Spaß an Instagram wird einem durch Profile mit gekauften Followern geraubt! 
  • Gegenmaßnahme #3: Wenn ich sehe, dass jemand sich Follower kauft (mal schnell über Nacht ein paar tausend Follower mehr), verabschiede ich mich von diesem Menschen! Es ist absolut unnötig und traurig! Woran ihr das erkennt, dass sich jemand Follower gekauft hat? Wenn unter den Abonnenten gefühlte 1000 arabische Profile sind oder Follower die von 3 Personen gefolgt werden und 5493 Leuten folgen!
    • Doch Achtung: manchmal kann man für Fake Accounts die einem (vereinzelt) folgen nichts, diese kommen meistens über Nacht und funktionieren über einen Algorithmus (anhand der Hashtags die man setzt) in Instagram, es gibt aber regelmäßig Aufräumaktionen von Instagram, da verschwinden diese Fake Accounts dann wieder!

4. Wie real muss mein Instagram denn wirklich sein? Ich bekomme immer mehr mit, wie ständig versucht wird “real” auf Instagram rüber zu kommen, doch muss ich das wirklich? Nein! Instagram ist nicht mein reales Leben, sondern nur Ausschnitte bzw. Bilder daraus und ich teile auch nur das was ICH möchte. Ich muss dort nicht alles von mir preisgeben, um real zu sein. Ich muss nicht ständig irgendwas privates erzählen, um authentisch zu sein. Deshalb kann ich zu diesem Thema nur sagen: es ist nicht alles Gold was glänzt.

  • Stressfaktor #4: Um Aufmerksamkeit zu bekommen, würden manche wirklich alles tun. Das es einem nicht immer gut geht und man sich gegenseitig unterstützt oder einem durch Instagram Hilfe angeboten wird, gerne JA, doch fast täglich einen Seelenstriptease gehört für mich nicht in Instagram. Genauso wenig, wie Bilder vom kranken Kind, oder Bilder vom Kind im Krankenhaus oder weinende oder schreiende Kinder mit dem Titel „für mehr Realität auf Instagram“
  • Gegenmaßnahme #4: Da muss ich mich an der eigenen Nase packen und mir mein Lebensmotto wieder mehr zu Herzen nehmen “Leben und Leben lassen” Jeder soll es tun und lassen wie er es möchte, doch meine Meinung sage ich trotzdem!

Blackwhiteblush44(klein)

5. Diese ständigen GiveAways die mit so unglaublich vielen Bedingungen gestartet werden, gehen mir sowas von auf den Keks! … Folge den folgenden 250 Shops, verlinke 23490 Freunde unter dem Bild, reposte das Bild mit dem Hashtag #wiegutdasniemandweiss und mache eine Rolle vorwärts und rückwärts und trinke ein Glas Wasser auf Ex #oleole

  • Stressfaktor #5: GiveAway’s sollten eigentlich was tolles sein, um endlich mal seine Gewinnchancen zu erhöhen und nicht nur auf den großen Lottojackpot zu warten mit einer Gewinnchance von 1:1.233.302
  • Gegenmaßnahme #5: Ich werde ganz bald mal wieder ein Giveaway machen, bei dem man einfach nur, weil man die Dinge gerne gewinnen möchte, mitmachen kann. Freut Euch drauf (:

6. Es gibt da diesen neuen Algorithmus, den Instagram eingeführt hat, so dass es manchmal passieren kann, das man die neusten Beiträge von den Profilen denen man folgt garnicht sieht !

  • Stressfaktor #6: Ich hab mich einmal drüber geärgert, aber es ist eben wie es ist!
  • Gegenmaßnahme #6: Wenn ihr ab sofort nichts mehr von Uns verpassen wollt, hüpft in mein Instagram Profil und klickt auf die 3 Pünktchen rechts oben im Eck, dort einfach die Beitragsbenachrichtigungen aktivieren und Zack, verpasst ihr von uns nichts mehr (:

7. So im letzten Punkt möchte ich Euch noch einen kleinen Tip mit auf den Weg geben, es geht um die “Freundschaften”, die man über Instagram angeblich schließt. Seid vorsichtig und überlegt Euch gut, wieviel ihr von Euch preis gebt und nehmt Euch in Acht vor „WhatsApp-Gruppen“ mit zu vielen verschiedenen Charakteren. Es ist im realen Leben schon nicht so einfach Freundschaften zu führen, deshalb brauchen solche Social Media Freundschaften ein ganz besonderes Händchen.

  • Aus jeder Situation des Lebens nimmt man etwas mit, sei es nur eine Erfahrung oder eine Erkenntnis. Doch ich nehme aus meiner Erfahrung und einerseits auch Enttäuschung eine ganz besondere Freundschaft mit. Kennt ihr dieses Gefühl mit einem Menschen auf einer Wellenlänge zu schwimmen? Der gleichen Meinung zu sein, ohne vorher über das Thema gesprochen zu haben? Selbst der Weg zum Mamasein (wenn auch mit einem kleinen Altersunterschied) ist fast identisch. Ihr wollt mit Sicherheit wissen, von wem ich hier erzähle; Liebste Becci, dies soll keine Liebeserklärung werden, doch ich bin so dankbar dich kennen gelernt zu haben. Wir teilen Freud und Leid und manchmal auch ein bisschen Trash! #oleole Ich kann es kaum erwarten Dich und deine Familie persönlich kennen zu lernen, Du bist ein ganz wundervoller Mensch und rettest mir sooft meinen Alltag. Ich drück Dich (: Für alle die, die sie noch nicht kennen; ihr findet sie in Instagram unter dem Namen: re_becciiiii (das sind 5 ‚i’s)

Bildschirmfoto 2016-04-21 um 08.23.25

Ich würde mich natürlich riesig freuen, zu hören was Ihr darüber denkt? Habe ich noch Punkte vergessen die Euch an Instagram und dem ganzen Hype darum nerven? Oder habt ihr persönlich schlechte Erfahrungen damit gemacht? Natürlich freue ich mich auch über positive Erfahrungen und ihr könnt selbstverständlich auch erzählen, was ihr an Instagram toll findet ! (:

Ich freu mich schon soooooo drauf, wieder von Euch zu lesen. Ich hab euch wirklich vermisst (:

Blackwhiteblush3(klein)

26 thoughts on “Es ist nicht alles Gold was glänzt! 

  1. Meine Liebe dieser Eintrag ist so wundervoll und so ehrlich. Ich bin genauso wie du, ich denke so oft darüber nach was passieren kann und was ich poste und das ich meine Follower vernachlässigen könnte :( ich war auch eine Zeitlauf total unter Druck. Du machst das ganz toll und ich mag dein Profil so gerne und bin froh das du wieder hier bist liebes. Weiter so und bleib dir treu so mögen wir dich :-*
  2. Der Blog Beitrag ist super geschrieben! Das sind genau die Punkte die mich auch oft genug auf Instagram aufregen und manchmal recht traurig machen. Ich habe mich selbst schon dabei erwischt, dass ich minutenlang versucht habe DAS perfekte Bild für Instagram zu schießen und dabei fast wahnsinnig geworden bin. Das war für mich der Schlussstrich. Ich Poste nur noch Momentaufnahmen die ein wunderbarer Teil meines Lebens sind, ohne lange dran herum basteln zu müssen. Dein Profil und Blog sind für mich inspirierend-so wunderbar authentisch und ehrlich. ♡ Viele liebe Grüße
    1. Liebe Janina, ich finde es so schön, dass du dir die Zeit nimmst und mit mir deine persönliche Erfahrung teilst, JA genau so war es bei mir auch! Ich drück dich und vielen Dank :*
  3. Hallo liebe sandra, schön wieder von dir zu lesen. Hab ich schon vermisst. Ich stimme dir da vollkommen zu. Das auf den ganzen plattformen ist mir etwas zu unheimlich. Ich halte da persönlich auch etwas abstand benutze zwar fb aber vom rest halt ich mich etwas fern, irgendwie wird zuviel gestellt nur um anderen zu gefallen, gekaufte leute usw. Deshalb konnt ich dich verstehen das du mal ne auszeit brauchtest. Ich freu mich zumindest wieder von dir zu lesen und kann nur sagen du hast alles richtig gemacht. Ganz liebe grüße
  4. Tja was soll ich sagen. Besser hätte ich es nicht treffen können. Manche Menschen nehmen lnsatgram einfach zu ernst. Ich finde es toll, wenn dem Profil dem ich folge, auf meine Kommentare antwortet, bin aber auch nicht beleidigt, wenn es nicht so ist. Comment4comment und all der Mist. Habt ihr kein privat Leben? Ich seh das wie du: die Profile die mag, den folge ich, was nicht heißt, dass ich meine Meinung änder, nur weil sie es nicht tun. Es gibt Instagrammer mit denen ist man sofort auf einer Wellenlänge und es gibt die, deren Fotos einfach nur schön sind. Thats insta! Hast du toll geschrieben und bei dem ein oder anderen Punkt, muss sich jeder vielleicht ein bisschen an die eigene Nase greifen . Ich wünsche dir einen tollen Sonntag. Schön, dass du wieder da bist
  5. Hallo liebe Sandra und willkommen zurück - ich freu mich so! Und ja manchmal gehen mir so einige Dinge hier und vor allem so manche Menschen hier, richtig auf die Nerven. Aber ich versuche das auszublenden, weil mir IG Spaß macht! Und manche Freundschaften, die hier geschlossen werden, sollten nicht unterschätzt werden. Ich bin sehr vorsichtig. Und vor allem 'wer mit dir über andere redet, der redet auchh mit anderen über dich...' Bleib wie du bist! Alles alles Liebe, Sandra! :-*
    1. Ganz genau, so ist es liebe Azra! Schön, dass Du dir die Zeit nimmst! Ach was würde ich dafür geben, endlich mal ein Käffchen mit dir zu trinken :*
  6. Liebe Sandra, ich fande es schade du nicht mehr so aktiv warst in der letzten Zeit, aber ich kann deine Gründe dafür echt total gut nachvollziehen und ich denke es geht manchen genauso wie dir und das ist auch vollkommen okay. Und wenn man sich eine Auszeit nehmen möchte weil man das Gefühl hat es wird einem zuviel sollte man diesem Gefühl nachgehen. Umso mehr freut es mich natürlich wie viele andere auch das du wieder zurück bist auf Instragram . Ich freue mich sehr über neue Beiträge hier und auf Instragram
    1. Liebe Julia, ich bin da auch absolut ein Gefühlsmensch und entscheide viele Dinge aus dem Bauch heraus. Deshalb war es für mich so erholsam endlich mal wieder nicht ständig an Instagram zu denken (: Danke für deine lieben Worte :*
  7. Hallo du Liebe, erstmal schön das du wieder da bist. Danke für deinen wundervollen und ehrlichen Blog Beitrag. Ich denke wir sollten uns alle vor Augen halten, das man im realen Leben auch vorsichtig ist mit wem man eine Freundschaft ( ich jedenfalls), deswegen bin ich es bei Insta genauso. Es gibt ein paar wenige Personen die ich gerne Privat kennenlernen möchte, aber mit denen schreibt man auch schon länger und auch nicht nur über Insta. Ich bin ganz ehrlich gesagt auch nicht bei Insta um viele Followern zu sammeln, sondern weil mir der Austausch mit anderen Mamis oder auch nicht Mamis Spass macht und man auch mal einen Seelenstriptease machen kann ohne das einem das jeden Tag unter die Nase gerieben wird ( hoffe du verstehst wie ich das meine ). #kommtjetzthoffentlichrichtigrüber Dicken Drücker ????
    1. Natürlich kommt das richtig rüber, ab und zu darf man auch über seine gefühle und seine Gedanken schreiben (: und dein Profil ist ehrlich und du bist ein sehr sehr liebenswerter Mensch (: also bleib wie du bist!
  8. Liebe Sandra, Ich wusste gar nicht, dass du weg warst, da ich dich gerade erst entdeckt habe. Mich sprach dieser Beitrag an, und tatsächlich habe ich etwas hinzu zu fügen: 1. die monochromen Accounts - klar sehen die Bilder mit weißem Hintergrund schön aus, aber die Welt ist doch schön bunt! Ich freue mich über schöne Fotos und nicht über Fotos, die nur geschossen wurden, damit sie mir gefallen! (Und dann werden die auch noch so oft kopiert ????) 2. Accounts, die scheinbar immer den selben "verschleier"-Filter benutzen. So einen romantischen Nebel übers Bild, und das bei jedem Bild! Mir entgeht der Sinn dahinter. So, nun aber Gute Nacht! Bin gespannt auf deine Buchvorstellung und folge dir nun! (Mal sehen wie lange ????) Katja
    1. Hallo liebe Katja, ich weiß genau was du meinst! ???? Da kenne ich auch einige Accounts die ständig mit weißem Hintergrund und dann noch extrem überbelichteten Bildern daher kommen. Diese verschleier Filter musst du mich bitte mal verlinken! Bin neugierig ???? hihi, du bist doch hoffentlich gekommen um zu bleiben ? ????????❤️ Liebe Grüße und eine gute Nacht
  9. Ich bin gerade durch dein Insta Profil hier gelandet :) war einfach neugierig mal zu erfahren was jemand anderes so denkt und muss dir vollkommen recht geben????. Was mir noch dazu einfällt - schleimen führt zum Erfolg? Da kenne ich auch ein paar Profile wo ich nur denke das nimmt dir doch kein Mensch ab. Aber scheint ja bei vielen zu klappen????In diesem Sinne wünsche ich dir einen schönen Abend
    1. Es ist tatsächlich oft nicht nachvollziehbar wie manche sich in Instagram verkaufen! Aber jedem das seine ;) ich freue mich sehr über deinen Kommentar. Liebe Grüße
  10. Liebe Sandra, Du schreibst so schön und es ist wirklich wahr, was Du geschrieben hast! Ich bin jedenfalls Dein neuer Fan geworden! Liebe Grüße, Andina
    1. Ich freue mich riesig, dass Du da bist! <3 und ich hab mich auch durch deinen tollen Blog geklickt! Liebe Grüße und ich hoffe ich lese bald wieder von Dir :*
  11. Liebe Sandra, ich folge dir noch nicht so lang auf Instagram und bin vor ein paar Tagen durch Zufall auf diesen Beitrag gelandet. Ich denke schon seit Tagen darüber nach, was du über die Authentizität geschrieben hast. Ich bin ehrlich gesagt hin und her gerissen. Auf der einen Seite merke ich, dass mir die Fotos super gut gefallen, mich auch inspirieren, auch wenn sie aussehen, wie aus einem Katalog. Auf der anderen Seite frage ich mich: ist das authentisch? Es mag sicher Menschen geben, die sehr viel Geld haben, ständig im Urlaub sind und ihre Follower dazu bringen, von einem besseren Leben zu träumen. Ich merke aber auch bei mir all zu oft, dass mich diese Fotos unzufrieden machen. Ich frage mich, warum mein Leben nicht permanent so aussieht und ich glaube anderen geht es sicher manchmal auch nicht anders. Mein Leben ist nicht "clean" nicht "monochrom" oder ständig hell und leuchtend. Muss ich diese Seite meines Lebens mit meinen Followern teilen? Nicht ständig, aber ich glaube wir haben den Auftrag nicht nur real und authentisch zu sein, sondern sollten auch mit gutem Beispiel vorran gehen. Ich mache mir manchmal große Sorgen welche Ausmaße das alles annehmen wird, wenn meine Tochter mal groß und leicht beeinflussbar ist. Ich fände es beruhigend, wenn Blogger, ob auf Insta, Pinterest oder sonst wo, häufiger betonen würden, dass es sich nur um Ausschnitte handelt und zwischen durch mal Bilder zeigen würden, die weniger "clean" sind. Nichtsdestotrotz finde ich dein Profil und deinen Blog sehr schön und ich schaue hier gern vorbei. Viele liebe Grüße aus den Niederlanden, Sarah von www.lotte-lieke.com
    1. Hallo liebe Sarah, ich freue mich dass Du dir die Zeit genommen hast mir deine ganz persönliche Meinung zu diesem Thema zu schreiben. Ich weiß genau was Du meinst, doch deshalb schreibe ich unter meine Bilder gerade in Instagram auch oft sehr viel Text, da es immer irgendwas zu erzählen gibt, wovon ich kein Bild gemacht habe (z.b. Als Leonie sich an einem Apfelstück verschluckt hat) ich hab dazu ein Bild von ihr genommen und die Geschichte offen und ehrlich erzählt ! Diese "cleanen" Bilder sind mein Hobby, es macht mir Spaß solche Bilder zu knipsen doch ich finde auch Profile toll, die bunt und farbenfroh und direkt aus dem Leben sind (ohne Filter, oder ohne dass sie vorbereitet wurden) Doch ich für mich, habe großen Spaß daran solche Bilder zu knipsen (: Im realen Leben weiß man ja auch oft nicht, ob sich Menschen deren teure Urlaube, Klamotten, Autos oder ähnliches leisten können. Ich kenne zuviele die da auf Pump leben. Ich bin stolz auf die Dinge die ich mir selbst erarbeite und finde nicht dass ich in irgendeiner Weise mit irgendwas angebe oder mein Leben zur Schau stelle! Ich freue mich wenn Du bald mal wieder bei Leonie und mir vorbei schaust (: Liebe Grüße Sandra :*
  12. Hallo Sandra, eigentlich wollte ich eben nur deinen Beitrag zum Thema Urlaub mit Kind lesen, hab mir diesen aber eben auch noch durchgelesen. Ich stimme dir in allem vollkommen zu und muss mich an manche Dinge selbst manchmal erinnern und an der Nase ziehen. In dem Punkt Seelenstriptease und #mehrrealitätaufinstagram gebe ich dir vollkommen recht, das gehört für mich nicht dahin, aber jeder darf ja posten was er möchte. Dafür habe ich meinen Alltag und da läuft genug Realität ab, mit auch manchmal nicht so schönen Dingen, da muss ich mich nicht noch mit Problemen von anderen berieseln lassen. Und was ich noch schlimm finde ist dieses verlinken von Personen wie der Tag war, was man gerade macht etc. und oft werden immer wieder die gleichen Personen markiert. Nach einiger Zeit ist mir dann mal bewusst geworden, wie das auf andere Follower wirken muss, als wäre man ein elitärer Kreis und fühlt sich als "normaler" Follower gar nicht angesprochen. Deswegen mache ich das schon kaum mehr. Dein Profil ist nicht nur eine Augenweide, sondern eben auch inhaltlich einer der besten Accounts. LG Stephanie
    1. Hallo liebe Stephanie, ich freu mich so über deine Worte! Ich bin da so bei dir! Genau so sehe ich das ganze auch und deshalb freue ich mich umso mehr, dass Du über meinen Blogartikel gesolpert bist! Danke! Ich zappe täglich durch Instagram und kann oft nur den Kopf schütteln, aber ich muss zum Glück ja nicht alles liken, was ich dort sehe :) liebe Grüße Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.